Datenschutzbestimmungen des Online-Shops Warriorchairs.pl

INHALTSVERZEICHNIS:
1. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN
2. GRUNDLAGE DER DATENVERARBEITUNG
3. ZIEL, GRUNDLAGE, ZEITRAUM UND UMFANG DER DATENVERARBEITUNG IM ONLINE-SHOP
4. AUFTRAGSVERARBEITER DER DATEN IM ONLINE-SHOP
5. PROFILIERUNG IM ONLINE-SHOP
6. RECHTE DER PERSONEN, WELCHE DIE PERSONENBEZOGENEN DATEN BETREFFEN
7. COOKIES IM ONLINE-SHOP, BETRIEBSDATEN UND ANALYTISCHE DATEN
8. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

1. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN
1.1. Diese Datenschutzpolitik des Online-Shops hat informativen Charakter, was bedeutet, dass sie nicht Quelle von Pflichten der Dienstleistungsnehmer oder Kunden des Online-Shops ist. Die Datenschutzpolitik enthält vor allem Regeln über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Verantwortlichen im Online-Shop, darunter die Grundlagen, Ziele und den Umfang der Verarbeitung der personenbezogenen Daten, die Rechte der Personen, die diese Daten betreffen, sowie Informationen über die Anwendung von Cookies und analytischen Tools im Online-Shop.

1.2. Verantwortlicher der personenbezogenen Daten, die unter Vermittlung des Online-Shops gesammelt werden, ist die Gesellschaft Warrior Chairs spółka z ograniczoną odpowiedzialnością, eingetragen in das vom für Fragen der Justiz zuständigen Minister geführte Landesgerichtsregister unter der Nummer KRS 0000693702, Adresse der Betriebsstätte und Zustellungsadresse: ul. Kwiatowa 7, 66-131 Cigacice, Steueridentifikationsnummer (NIP): 9731044778, E-Mail-Adresse: bok@warriorchairs.pl – weiter„Verantwortlicher“ genannt, die gleichzeitig Dienstleister des Online-Shops und Verkäufer ist.

1.3. Die personenbezogenen Daten aus dem Online-Shop werden vom Verantwortlichen gemäß den geltenden Rechtsvorschriften verarbeitet, insbesondere der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung, weiter „DSGVO“ oder „Datenschutz-Grundverordnung“ genannt). Offizieller Text der Datenschutz-Grundverordnung: http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=CELEX%3A32016R0679

1.4. Die Nutzung des Onlineshops und dabei der Kauf von Produkten ist freiwillig. Freiwillig ist ebenfalls die damit verbundene Angabe von personenbezogenen Daten durch die Nutzer des Online-Shops , den Dienstleistungsnehmer oder den Kunden, unter Vorbehalt von zwei Ausnahmen: (1) Abschluss von Verträgen mit dem Verantwortlichen – die Nichtangabe in den Fällen und dem Umfang, wie auf der Website des Online-Shops sowie in der Nutzungsordnung des Online-Shops und dieser Datenschutzpolitik angegeben, von personenbezogenen Daten, die zum Abschluss und zur Ausführung eines Kaufvertrages oder eines Vertrages über die Ausführung von Elektronischen Dienstleistungen mit dem Verantwortlichen benötigt werden, macht den Abschluss eines solchen Vertrages unmöglich. Die Angabe der personenbezogenen Daten ist in einem solchen Fall eine vertragliche Anforderung – und wenn die Person, welche die personenbezogenen Daten betreffen, einen gegebenen Vertrag mit dem Verantwortlichen abschließen will, dann ist er zur Angabe der geforderten Daten verpflichtet. Der jeweilige Umfang der zum Vertragsabschluss geforderten personenbezogenen Daten wird vorher auf der Website des Online-Shops sowie in der Nutzungsordnung des Online-Shops angegeben; (2) gesetzliche Pflichten des Verantwortlichen – die Angabe personenbezogener Daten ist eine gesetzliche Anforderung, die aus den allgemeingültigen Rechtsvorschriften folgt, die dem Verantwortlichen die Pflicht zur Verarbeitung personenbezogener Daten auferlegen (z.B. Verarbeitung der personenbezogenen Daten zur Führung von Steuerbüchern oder Rechnungsbüchern), ihre Nichtangabe macht dem Verantwortlichen die Ausführung dieser Pflichten unmöglich.

1.5. Der Verantwortliche lässt gebührende Sorgfalt walten, um die Interessen der Personen, welche die von ihm verarbeiteten personenbezogenen Daten betreffen, zu schützen, und ist insbesondere verpflichtet und garantiert sicherzustellen, dass die von ihm gesammelten personenbezogenen Daten: (1) gemäß geltendem Recht verarbeitet werden; (2) für bestimmte, rechtskonforme Ziele gesammelt werden und keiner weiteren Verarbeitung entgegen diesen Zielen unterliegen; (3) inhaltlich korrekt sind und den Zielen entsprechen, für welche sie gesammelt werden; (4) in einer Form aufbewahrt werden, die eine Identifizierung der Personen, welche sie betreffen, unmöglich machen, und dies nur über den Zeitraum, der zum Erreichen des Ziels der Verarbeitung notwendig ist, sowie (5) nur auf eine Weise verarbeitet werden, welche eine entsprechende Sicherheit der personenbezogenen Daten garantiert, darunter die Sicherheit vor unbefugter oder rechtswidriger Verarbeitung und zufälligem Verlust, Vernichtung oder Beschädigung, und dies mit Hilfe entsprechender technischer oder organisatorischer Mittel.

1.6. Unter Berücksichtigung des Charakters, des Umfangs, des Zusammenhangs und der Ziele der Verarbeitung sowie des Risikos der Verletzung der Rechte und Freiheiten natürlicher Personen mit unterschiedlicher Wahrscheinlichkeit und Wichtung der Gefahr, setzt der Verantwortliche entsprechende technische und organisatorische Mittel um, damit die Verarbeitung gemäß der Datenschutz-Grundverordnung erfolgt und dies nachgewiesen werden kann. Diese Mittel sind bei Bedarf Durchsichten zu unterziehen und zu aktualisieren. Der Verantwortliche setzt technische Mittel ein, die die Gewinnung und Modifizierung der auf elektronischem Wege übersandten personenbezogenen Daten durch Unbefugte verhindern.

1.7. Alle Worte, Begriffe und Akronyme, die in dieser Datenschutzpolitik auftreten und mit Großbuchstaben geschrieben werden (z.B. „Verkäufer“, „Online-Shop“, Elektronische Dienstleistung“) sind gemäß ihrer Definition aus der Nutzungsordnung des Online-Shops, die auf der Website des Online-Shops veröffentlicht wurde, zu verstehen.

2. GRUNDLAGE DER DATENVERARBEITUNG

2.1. Der Verantwortliche ist zur Verarbeitung personenbezogener Daten in den Fällen verpflichtet, in denen – und in einem Umfang, in welchem – mindestens eine der nachfolgenden Bedingungen erfüllt ist: (1) die Person, welche die Daten betreffen, ihr Einverständnis zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu einem oder mehreren Zielen erteilt hat; (2) die Verarbeitung für die Realisierung eines Vertrages, dessen Partei die Person ist, welche die personenbezogenen Daten betreffen, oder zur Aufnahme von Handlungen auf Forderung der Person, welche die personenbezogenen Daten betreffen, vor Vertragsabschluss notwendig ist; (3) die Verarbeitung zur Erfüllung einer auf dem Verantwortlichen lastenden, rechtlichen Pflicht notwendig ist, oder (4) die Verarbeitung zu Zielen notwendig ist, die aus den berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten folgen, mit Ausnahme der Situation, in welcher die Interessen oder grundlegenden Rechte und Freiheiten der Person, welche die personenbezogenen Daten betreffen, übergeordneten Charakter in Bezug auf die berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten haben und den Schutz der personenbezogenen Daten erfordern, insbesondere dann, wenn die Person, welche die personenbezogenen Daten betreffen, ein Kind ist. 2.2. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten durch den Verantwortlichen erfordert ein jedes Mal das Eintreten einer der in Punkt 2.1 dieser Datenschutzpolitik genannten Grundlagen. Die konkreten Grundlagen der Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Dienstleistungsnehmer und Kunden des Online-Shops durch den Verantwortlichen werden im nächsten Punkt dieser Datenschutzpolitik in Bezug auf das gegebene Ziel der Verarbeitung der personenbezogenen Daten durch den Verantwortlichen aufgezeigt.

3. ZIEL, GRUNDLAGE, ZEITRAUM UND UMFANG DER DATENVERARBEITUNG IM ONLINE-SHOP

3.1. Das Ziel, die Grundlage, der Zeitraum und der Umfang sowie die Abnehmer der personenbezogenen Daten, die vom Verantwortlichen verarbeitet werden, folgen aus den vom gegebenen Dienstleistungsnehmer oder Kunden im Online-Shop eingeleiteten Handlungen. Wenn der Kunde sich beispielsweise zum Kauf von Produkten im Online-Shop entschließt und eine persönliche Abnahme des erworbenen Produkts anstelle einer Übersendung mit Kurier wählt, dann werden seine personenbezogenen Daten zum Zwecke der Ausführung des abgeschlossenen Kaufvertrages verarbeitet, aber nicht dem die Lieferung im Auftrag des Verantwortlichen ausführenden Spediteur übermittelt.

3.2. Der Verantwortliche ist berechtigt, die im Online-Shop erhobenen personenbezogenen Daten zu folgenden Zwecken, auf folgender Grundlage, in folgendem Zeitraum und folgendem Umfang zu verarbeiten: Ziel der Verarbeitung der personenbezogenen Daten Rechtsgrundlage der Verarbeitung und Zeitraum der Aufbewahrung der Daten Umfang der verarbeiteten personenbezogenen Daten Ausführung eines Kaufvertrages oder eines Vertrages über die Ausführung einer Elektronischen Dienstleistung bzw. Einleitung von Maßnahmen auf Forderung der Person, welche die personenbezogenen Daten betreffen, vor Abschluss der oben genannten Verträge Artikel 6, Absatz 1, Buchstabe b) Datenschutz- Grundverordnung (Ausführung von Verträgen) Die Daten werden über den Zeitraum aufbewahrt, der für die Ausführung, Kündigung oder das anderweitige Auflösen des abgeschlossenen Vertrages notwendig ist. Maximaler Umfang: Vor- und Nachname, E-Mail- Adresse, Nummer des Kontakttelefons, Lieferadresse (Straße, Hausnummer, Wohnungsnummer, Postleitzahl, Ort, Land), Wohnadresse / Adresse der Betriebsstätte / Firmenadresse (wenn von der Lieferadresse abweichend). Bei Dienstleistungsnehmern oder Kunden, die keine Verbraucher sind, kann der Verantwortliche zusätzlich den Firmennamen und die Steueridentifikationsnummer (NIP) des Dienstleistungsnehmers oder Kunden verarbeiten. Der angegebene Umfang der personenbezogenen Daten versteht sich als Maximalumfang – etwa ist im
Falle einer Selbstabholung die Lieferadresse nicht notwendig. Direktmarketing Artikel 6, Absatz 1, Buchstabe f) Datenschutz- Grundverordnung (berechtigte Interessen des Verantwortlichen) Die Daten werden über den Zeitraum der Existenz berechtigter, vom Verantwortlichen realisierter Interessen verarbeitet, nicht länger jedoch als bis zur Verjährung der Ansprüche aus der vom Verantwortlichen ausgeübten Geschäftstätigkeit gegenüber der Person, welche die personenbezogenen Daten betreffen. Der Verjährungszeitraum wird von den geltenden Rechtsvorschriften festgelegt, insbesondere dem polnischen Zivilgesetzbuch (die grundlegende Verjährungsfrist im Zusammenhang mit der Ausübung einer Geschäftstätigkeit beträgt drei Jahre, für Kaufverträge – zwei Jahre). Der Verantwortliche darf die personenbezogenen Daten nicht zu Zwecken des Direktmarketings verarbeiten, wenn die Person, welche die Daten betreffen, wirksam Widerspruch gegen eine solche Verarbeitung einlegt. E-Mail-Adresse Marketing Artikel 6, Absatz 1, Buchstabe a) Datenschutz- Grundverordnung (Zustimmung) Die Daten werden bis zum Zeitpunkt der Rücknahme der Zustimmung durch die Person, welche die Daten betreffen, zur weiteren Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu diesem Zwecke gespeichert. Vorname, E-Mail-Adresse Führung der Rechnungsbücher Artikel 6, Absatz 1, Buchstabe c) Datenschutz- Grundverordnung im Zusammenhang mit Artikel 74, Absatz 2 des Gesetzes über das Rechnungswesen (Gesetz vom 30. Januar 2018 – Gesetzblatt aus dem Jahre 2018, Pos. 395) Die personenbezogenen Daten werden über den in den Rechtsvorschriften vom Verantwortlichen geforderten Zeitraum der Aufbewahrung der Rechnungsbücher (5 Jahre, gerechnet vom Jahr nach dem Geschäftsjahr, welches die Daten betreffen) gespeichert. Vor- und Nachname, Wohnadresse / Adresse der Betriebsstätte / Firmenadresse (wenn von der Lieferadresse abweichend), Firmenname sowie Steueridentifikationsnummer (NIP) des Dienstleistungsnehmers oder Kunden Feststellung und Geltendmachung von oder Verteidigung gegen Ansprüche, die der Verantwortliche vorbringen kann oder die gegen den Verantwortlichen geltend gemacht werden Artikel 6, Absatz 1, Buchstabe f) Datenschutz- Grundverordnung Die Daten werden über den Zeitraum der Existenz berechtigter, vom Verantwortlichen realisierter Interessen verarbeitet, nicht länger jedoch als bis zur Verjährung der Ansprüche aus der vom Verantwortlichen ausgeübten Geschäftstätigkeit gegenüber der Person, welche die personenbezogenen Daten betreffen. Der Verjährungszeitraum wird von den geltenden Rechtsvorschriften festgelegt, insbesondere dem polnischen Zivilgesetzbuch (die grundlegende Verjährungsfrist im Zusammenhang mit der Ausübung einer Geschäftstätigkeit beträgt drei Jahre, für Kaufverträge – zwei Jahre). Vor- und Nachname, Nummer des Kontakttelefons, E-Mail-Adresse, Lieferadresse (Straße, Hausnummer, Wohnungsnummer, Postleitzahl, Ort, Land), Wohnadresse / Adresse der Betriebsstätte / Firmenadresse (wenn von der Lieferadresse abweichend). Bei Dienstleistungsnehmern oder Kunden, die keine Verbraucher sind, kann der Verantwortliche zusätzlich den Firmennamen und die Steueridentifikationsnummer (NIP) des Dienstleistungsnehmers oder Kunden verarbeiten.

4. AUFTRAGSVERARBEITER DER DATEN IM ONLINE- SHOP

4.1. Zur korrekten Funktion des Online-Shops, darunter zur Realisierung der abgeschlossenen Kaufverträge, ist es notwendig, dass der Verantwortliche Auftragsverarbeiter nutzt (wie etwa Lieferanten der Software, Kurierfirmen oder Unternehmen, die die Zahlungen bedienen). Der Verantwortliche nutzt dabei ausschließlich die Dienstleistungen solcher Auftragsverarbeiter, die eine ausreichende Garantie für die Umsetzung entsprechender technischer und organisatorischer Mittel geben, damit die Verarbeitung den Anforderungen der DSGVO entspricht und die Rechte der Personen schützt, welche diese Daten betreffen.

4.2. Die Übermittlung der personenbezogenen Daten durch den Verantwortlichen erfolgt nicht in jedem Fall und nicht an alle in dieser Datenschutzpolitik genannten Abnehmer bzw. Abnehmerkategorien – der Verantwortliche übermittelt die personenbezogenen Daten ausschließlich dann, wenn dies für die Realisierung des gegebenen Ziels der Verarbeitung personenbezogener Daten notwendig ist – und nur in dem zur Realisierung dieses Ziels notwendigen Umfang. Wenn ein Kunde beispielsweise Selbstabholer ist, dann werden seine personenbezogenen Daten nicht an den mit dem Verantwortlichen zusammenarbeitenden Spediteur weitergeleitet.

4.3. Die personenbezogenen Daten der Dienstleistungsnehmer und Kunden des Online-Shops können folgenden Abnehmern / Auftragsverarbeitern bzw. Kategorien von Abnehmern / Auftragsverarbeitern übermittelt werden:

4.3.1. Transporteure / Spediteure / Kurierfirmen – im Falle eines Kunden, der im Online-Shop die Zustellungsart der Produkte mit Post- oder Kuriersendung nutzt, übermittelt der Verantwortliche die gesammelten personenbezogenen Daten des Kunden an den ausgewählter Transporteur, Spediteur oder Vermittler, der die Sendung im Auftrag des Verantwortlichen ausführt, und zwar in einem Umfang, wie er zur Lieferung des Produkts an den Kunden notwendig ist.

4.3.2. Zahlungsdienstleister – im Falle eines Kunden, der im Online-Shop die Zahlungsform einer elektronischen Zahlung bzw. Kartenzahlung nutzt, übermittelt der Verantwortliche die gesammelten personenbezogenen Daten des Kunden an den ausgewählter Zahlungsdienstleister, der die Zahlungen im Auftrag des Verantwortlichen bedient, und zwar in einem Umfang, wie er für die Bedienung der vom Kunden ausgeführten Zahlung notwendig ist.

4.3.3. Kreditanbieter – im Falle eines Kunden, der im Online-Shop die Zahlungsform einer Ratenzahlung nutzt, übermittelt der Verantwortliche die gesammelten personenbezogenen Daten des Kunden an den ausgewählten Kreditanbieter, der die Zahlungen im Auftrag des Verantwortlichen bedient,und zwar in einem Umfang, wie er für die Bedienung
der vom Kunden ausgeführten Zahlung notwendig ist.

4.3.4. Lieferanten von Dienstleistungen, die den Verantwortlichen mit technischen, informatischen und organisatorischen Lösungen ausstatten, die dem Verantwortlichen die Ausübung seiner Geschäftstätigkeit, darunter die Führung des Online- Shops und der unter seiner Vermittlung angebotenen Elektronischen Dienstleistungen, ermöglichen (insbesondere Lieferanten von Software zur Führung des Online-Shops, Anbieter von E-Mail- und Hosting- Dienstleistungen sowie Lieferanten von Software zum Management der Firma und zur Gewährung technischer Hilfe für den Verantwortlichen) – der Verantwortliche übermittelt dem ausgewählten, in seinem Auftrag handelnden Lieferanten die gesammelten personenbezogenen Daten des Kunden nur in dem Falle und in einem solchen Umfang, wie er für die Realisierung des gegebenen Ziels der Verarbeitung der personenbezogenen Daten gemäß dieser Datenschutzpolitik notwendig ist.

4.3.5. Anbieter von Buchhaltungs-, Rechts- und Consultingdienstleistungen, die dem Verantwortlichen buchhalterische und rechtliche Unterstützung sowie Beratungen garantieren (insbesondere das Buchhaltungsbüro, die Rechtskanzlei oder die Inkasso- Firma) – der Verantwortliche übermittelt dem ausgewählten, in seinem Auftrag handelnden Dienstleister die gesammelten personenbezogenen Daten des Kunden nur in dem Falle und in einem solchen Umfang, wie er für die Realisierung des gegebenen Ziels der Verarbeitung der personenbezogenen Daten gemäß dieser Datenschutzpolitik notwendig ist.

5. PROFILIERUNG IM ONLINE-SHOP

5.1. Die Datenschutz-Grundverordnung erlegt dem Verantwortlichen die Pflicht zur Information über eine automatisierte Entscheidungsfällung, darunter über die Profilierung gemäß Artikel 22, Absatz 1 und 4 der Datenschutz-Grundverordnung, sowie – mindestens in diesen Fällen – die Übermittlung wesentlicher Informationen über die Regeln der Entscheidungsfällung sowie die Bedeutung und die vorhergesehenen Konsequenzen einer solchen Verarbeitung der personenbezogenen Daten für die Person, welche diese Daten betreffen, auf. UnterBerücksichtigung dieser Pflicht übermittelt der Verantwortliche in diesem Punkt der Datenschutzpolitik Informationen über eine möglicheProfilierung der personenbezogenen Daten.

5.2. Der Verantwortliche kann im Online-Shop die Profilierung zu Zwecken des Direktmarketings nutzen, die vom Verantwortlichen auf dieser Grundlage getroffenen Entscheidungen betreffen jedoch nicht den Abschluss oder die Verweigerung des Abschlusses eines Kaufvertrages sowie die Möglichkeit der Nutzung der Elektronischen Dienstleistungen im Online-Shop. Ergebnis der Nutzung der Profilierung im Online-Shop können beispielsweise die Gewährung eines Rabatts für eine gegebene Person, die Übersendung eines Rabattcodes an diese, die Erinnerung an nicht abgeschlossene Käufe, die Übersendung von Produktvorschlägen, die den Interessen oder Vorlieben der gegebenen Person entsprechen können, oder das Angebots von Vorzugsbedingungen im Vergleich zum Standardangebot im Online-Shop sein. Trotz der so ausgeführten Profilierung trifft die gegebene Person die freie Entscheidung, ob sie den auf diese Weise erhaltenen Rabatt bzw. die besseren Bedingungen nutzen und einen Kauf im Online-Shop tätigen will.

5.3. Die Profilierung im Online-Shop besteht in der automatischen Analyse oder Prognose des Verhaltens der gegebenen Person auf der Website des Online- Shops, z.B. durch das Hinzufügen eines konkreten Produkts zum Warenkorb, die Ansicht der Website eines konkreten Produkts im Online-Shop, oder auch durch Analyse der bisherigen Einkaufsgeschichte dieser Person im Online-Shop. Bedingung für eine solche Profilierung ist der Besitz der personenbezogenen Daten der gegebenen Person durch den Verantwortlichen, um anschließend dieser Person einen Rabattcode zuzusenden.

5.4. Die Person, welche diese Daten betreffen, ist berechtigt, keine Entscheidung anzuerkennen, die sich ausschließlich auf eine automatisierte Verarbeitung der personenbezogenen Daten, darunter deren Profilierung, stützt sowie Rechtsfolgen für diese Person hervorruft bzw. auf andere Weise einen wesentlichen Einfluss auf sie hat.

6. RECHTE DER PERSONEN, WELCHE DIE PERSONENBEZOGENEN DATEN BETREFFEN

6.1. Recht auf Zugang, Korrektur, Beschränkung, Löschung oder Übertragung der personenbezogenen Daten – Die Person, welche die personenbezogenen Daten betreffen, hat das Recht, vom Verantwortlichen Zugang zu ihren personenbezogenen Daten, deren Richtigstellung, Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) oder Beschränkung derVerarbeitung zu fordern, einen Widerspruch gegen die Verarbeitung einzubringen sowie die Übertragung ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Die detaillierten Bedingungen der Wahrnehmung der oben genannten Rechte werden in den Artikeln 15 – 21 der Datenschutz-Grundverordnung beschrieben.

6.2. Recht auf Rücknahme der Zustimmung in einem beliebigen Moment – die Person, deren personenbezogene Daten vom Verantwortlichen auf Grundlage einer erteilten Zustimmung verarbeitet werden (auf Grundlage von Artikel 6, Absatz 1, Buchstabe a) oder Artikel 9, Absatz 2, Buchstabe a) der Datenschutz-Grundverordnung), ist berechtigt, diese Zustimmung jederzeit zurückzunehmen – allerdings ohne Einfluss auf die Rechtskonformität der Verarbeitung, die auf Grundlage der Zustimmung vor deren Rücknahme erfolgt ist.

6.3. Recht auf Einbringung einer Klage beim Aufsichtsorgan – die Person, deren personenbezogene Daten vom Verantwortlichen verarbeitet werden, ist berechtigt, beim Aufsichtsorgan auf die in den Vorschriften der Datenschutz-Grundverordnung und des polnischen Rechts, insbesondere dem Gesetz über den Schutz personenbezogene Daten, beschriebene Art und Weise eine Klage einzubringen. Aufsichtsorgan in Polen ist der Vorsitzende des Amtes zum Schutz personenbezogener Daten.

6.4. Recht auf Widerspruch – die Person, welche die personenbezogenen Daten betreffen, hat das Recht, zu einem beliebigen Zeitpunkt Widerspruch gegen die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten aus Gründen im Zusammenhang mit ihrer besonderen Lage einzubringen, und zwar auf Grundlage von Artikel 6, Absatz 1, Buchstabe e) (Interesse oder öffentliche Aufgaben) bzw. f) der Datenschutz-Grundverordnung (berechtigtes Interesse des Verantwortlichen), darunter gegen die Profilierung auf Grundlage dieser Vorschriften. Dem Verantwortlichen ist es in diesem Falle nicht mehr gestattet, die personenbezogene Daten zu verarbeiten, es sei denn, er weist die Existenz einer Rechtsgrundlage für deren Verarbeitung nach, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der Person, welche die personenbezogenen Daten betreffen, übergeordnet ist, oder die Existenz einer Grundlage zur Feststellung und Geltendmachung von oder Absicherung gegen Ansprüche.

6.5. Recht auf Widerspruch gegen Direktmarketing – wenn die personenbezogenen Daten für den Bedarf des Direktmarketings verarbeitet werden, dass ist diePerson, welche die Daten betreffen, berechtigt, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für den Bedarf eines solchen Marketings einzulegen, darunter gegen die Profilierung , und zwar in einem Umfang, in welchem dieser Verarbeitung der personenbezogenen Daten mit einem solchen Direktmarketing verbunden ist.

6.6. Zur Realisierung der in diesem Punkt der Datenschutzpolitik genannten Berechtigungen ist der Verantwortliche durch Übersendung einer entsprechenden Nachricht per Post oder per E-Mail an die eingangs in dieser Datenschutzpolitik genannte Adresse des Verantwortlichen zu informieren oder das Kontaktformular auf der Website des Online-Shops zu nutzen.

7. COOKIES IM ONLINE-SHOP, BETRIEBSDATEN UND ANALYTISCHE DATEN

7.1. Cookies sind kleine Textdateien, die vom Server versandt und auf Seiten der die Website des Online- Shops besuchenden Person (z.B. auf der Festplatte des Computers, des Laptops oder auf der Speicherkarte des Smartphones – in Abhängigkeit davon, welches Gerät zum Besuch unseres Online-Services benutzt wird) gespeichert werden. Detaillierte Informationen über Cookies sowie die Gesichte ihrer Entstehung sind auf der Website http://pl.wikipedia.org/wiki/Ciasteczko zu finden.

7.2. Der Verantwortliche kann die in den Cookies enthaltenen Daten während der Nutzung der Website des Online-Services durch die Besucher zu folgenden Zwecken verarbeiten:

7.2.1. Identifizierung der Dienstleistungsnehmer als angemeldeter Nutzer im Online-Shop und Anzeige, dass sie angemeldet sind;

7.2.2. Speicherung von Produkten, die dem Warenkorb hinzugefügt wurden, zum Zwecke der Erstellung einer Bestellung;

7.2.3. Speicherung der Daten aus den ausgefüllten Bestellformularen und Fragebögen sowie der Anmeldedaten im Online-Shop;

7.2.4. Anpassung des Inhalts der Websites des Online-Shops an die individuellen Vorlieben des Dienstleistungsnehmers (z.B. in Bezug auf Farben, Größe der Schrift und Aufteilung der Website) sowie Optimierung der Nutzung der Websites des Online- Shops;

7.2.5. Erstellung anonymer Statistiken über die Besucher, die die Website des Online-Shops nutzen.

7.2.6. Remarketing, d.h. Untersuchungen des Verhaltens der Besucher des Online-Shops durch anonyme Analyse ihrer Handlungen (z.B. sich wiederholende Besuche auf bestimmten Seiten, Schlüsselworte usw.) zur Erstellung ihres Profils und zur Lieferung von an ihre Interessen angepasster Werbung, ebenfalls dann, wenn sie andere Websites im Werbenetz der Firmen Google Inc. sowie Facebook Ireland Ltd. besuchen;

7.3. Standardmäßig akzeptiert die Mehrzahl der auf dem Markt verfügbaren Browser die Speicherung von Cookies. Jeder Nutzer hat jedoch die Möglichkeit, die Bedingungen der Nutzung von Cookies mit Hilfe der Einstellungen des eigenen Webbrowsers selbst festzulegen. Dies bedeutet, dass man beispielsweise teilweise (z.B. zeitlich) oder vollständig die Möglichkeit der Speicherung von Cookies abschalten kann – in letzterem Falle kann dies jedoch Einfluss auf einige Funktionen des Online-Shops haben (so kann es etwa unmöglich sein, eine Bestellung über das Bestellformular abzugeben, da die Produkte im Warenkorb während der einzelnen Schritte des Bestellvorgangs nicht gespeichert werden konnten).

7.4. Die Einstellungen des Webbrowsers im Bereich der Cookies sind in Bezug auf die Zustimmung zur Nutzung von Cookies durch unseren Online-Shop wichtig – gemäß den Rechtsvorschriften kann eine solche Zustimmung durch die Einstellungen des Webbrowsers erteilt werden. Soll keine solche Zustimmung erteilt werden, sind die Einstellungen des Webbrowsers im Bereich der Cookies entsprechend zu modifizieren.

7.5. Detaillierte Informationen zum Thema der Änderung der Cookie-Einstellungen und ihrer selbständigen Löschung in den populärsten Webbrowsern werden im Hilfebereich des gegebenen Browsers sowie auf den nachfolgend genannten Websites angegeben (bitte den entsprechenden Link klicken):

Chrome browser

Firefox browser

Internet Explorer browser

Opera browser

Safari browser

Microsoft Edge browser

7.6. Der Verantwortliche nutzt im Online-Shop die Dienstleistungen von Google Analytics sowie Universal Analytics, die von der Firma Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA) bereitgestellt werden. Diese Dienstleistungen helfen dem Verantwortlichen bei der Analyse des Online-Verkehrs im Online-Shop. Die gesammelten Daten werden im Rahmen der oben genannten Dienstleistungen anonymisiert verarbeitet (es handelt sich um sogenannte Nutzungsdaten, die eine Identifizierung der konkreten Person unmöglich machen) zur Generierung von Statistiken verarbeitet, die die Administration des Online-Shops unterstützen. Diese Daten haben anonymen und Sammelcharakter, d.h. sie enthalten keine die Besucher der Website des Online-Shops identifizierenden Eigenschaften (personenbezogenen Daten). Der Verantwortliche sammelt bei der Nutzung der oben genannten Dienstleistungen im Online-Shop ebenfalls solche Daten, wie Quellen und Medium der Gewinnung von Besuchern des Online-Shops sowie Arten ihres Verhaltens auf den Websites des Online-Shops, Informationen zum Thema der Geräte und der Browser, die zum Besuch der Website verwendet werden, Informationen über IP-Adresse und Domain, geographische und demographische (Alter, Geschlecht) Daten sowie Daten über Interessen der Besucher.

7.7. Es ist möglich, auf einfache Weise die Weiterleitung von Informationen über die Aktivitäten auf der Website des Online-Shops an Google Analytics zu blockieren – zu diesem Zweck kann ein Browser- Add-on installiert werden, das von der Firma Google Inc. auf der Website: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de bereitgestellt wird..

7.8. Der Verantwortliche kann im Online-Shop die Dienstleistung Pixel von Facebook nutzen, die von der Firma Facebook Ireland Limited (4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland) bereitgestellt wird. Diese Dienstleistung hilft dem Verantwortlichen, die Wirksamkeit der Werbung zu messen und zu erfahren, welche Handlungen die Besucher des Online- Shops unternehmen, sowie diesen Personen personalisierte Werbung anzuzeigen. Detaillierte Informationen über die Funktion von Facebook-Pixel können auf der Website: https://www.facebook.com/business/help/742478679120153?helpref=page_content erlangt werden.

7.9. Die Verwaltung der Funktion von Facebook-Pixel ist durch die Einstellung von Werbung auf dem eigenen Facebook-Account unter: https://www.facebook.com/ads/preferences/?entry_product=ad_settings_screen möglich..

8. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

8.1. Der Online-Shop kann Links zu anderen Websites enthalten. Der Verantwortliche regt an, dass der Nutzer nach dem Aufruf dieser anderen Websites sich mit deren Datenschutzrichtlinien bekanntmacht. Die Datenschutzpolitik betrifft ausschließlich den Online- Shop des Verantwortlichen.